Pressemeldungen


04.11.2015


SK Gau-Algesheim II weiter ungeschlagen

 mit einem überraschend klaren 5:3 Erfolg in der 1. Rheinhessenliga gegen die favorisierte 1. Mannschaft vom SV Bad Kreuznach bleibt Gau-Algesheim II weiter ungeschlagen und kann sich berechtigte Hoffnungen auf den Meistertitel und den damit verbunden Aufstieg in die 2. Rheinland-Pfalzliga machen. Den Grundstein für den Mannschaftssieg legten die Jugendspieler Simon Erlekam und Lukas Grieb, die gegen ihre wesentlich besseren Spieler klar punkteten. Gunter Meng konnte ebenfalls seine Partie gewinnen. Remis spielten Markus Dillmann, Oleg Stephan, Stefan Grieb und Alexander Sperling. Lediglich Matthias Becker hatte das Nachsehen gegen den erfahrenen Oberligaspieler. Im nächsten Mannschaftskampf ist die 2. Mannschaft von Bad Kreuznach der Gegner.


26.08.2015


Gut gerüstet für die neue Saison

Bei den Ludwigshafener Schach-Stadtmeisterschaften erreichte der U15-Jugendspieler Björn-Benny Bauer vom Sk Gau-Algesheim unter knapp 50 Teilnehmern einen ausgezeichneten 3. Platz und scheint somit für die Mannschaftskämpfe in der Oberliga Südwest gut gerüstet. Lediglich gegen den Turnierfavoriten und späteren Turniersieger musste Björn-Benny den Punkt abgeben.


17.05.2015


 


17.05.2015


 

07.10.2014


Gau-Algesheimer Schachjugend bei den Deutschen Meisterschaften

Die Gau-Algesheimer Schachjugend nahm vom 26.12. - 30.12. mit einer Mannschaft an den Deutschen Vereinsmannschaftsmeisterschaften in Magdeburg teil. Nach dem Gewinn der Rheinhessenmeisterschaft, der Rheinland-Pfalzmeisterschaft und der Mitteldeutschen Meisterschaft, bei der kein Mannschaftskampf verloren ging, wurde schnell klar, dass die Trauben bei der Deutschen Vereinsmeisterschaft sehr hoch hingen. Das Team mit Björn-Benny Bauer, Lukas Grieb, Simon Erlekam und Jesse Jusman war auf der Setzliste an Platz 18 von 20 Teams wiederzufinden. Somit hieß das Ziel "nur nicht Letzter werden".

Gleich in der 1. Runde musste man gegen Halle spielen, die vor 2 Jahren in der U14 Deutscher Vizemeister wurden. Leider wurde der Mannschaftskampf nach gut 5 Stunden sehr knapp mit 1.5:2.5 verloren. Man haderte mit den vergebenen Gewinnmöglichkeiten was sich in der 2. Runde widerspiegelte. Der SK Gau-Algesheim verlor gegen die Hausherren aus Magdeburg klar mit 0.5:3.5 und befand sich nach dem 1. Spieltag im hinteren Tabellenbereich. Der 2. Turniertag begann sehr verheißungsvoll. Der SK Gau-Algesheim konnte sich gegen Gernsheim (Hessen) mit etwas Mühe knapp mit 2.5:1.5 durchsetzen. In der 2. Partie des Tages gab es gegen Leipzig eine gerechte Punkteteilung und man befand sich nach dem 2. Turniertag auf Platz 16 wieder, jedoch nur 2 Punkte hinter dem Tabellen sechsten aus München. In der 5. Runde musste man am 3. Spieltag gegen Lehrte antreten. Die Partien waren alle sehr umkämpft und nach einer Spieldauer von fast 5 Stunden teilte man sich die Punkte. Ein Sieg wäre im möglich und verdient gewiesen. Den Mannschaftssieg gab es dann in der 6. Runde, indem Karlsruhe mit 3:1 bezwungen werden konnte.

Nach dem 3. Turniertag hat man ein ausgeglichenes Punkteverhältnis und befand sich auf den 14. Platz mit nur 2 Punkten Rückstand auf den Tabellen vierten. In der Abschlussrunde gab es gegen Düsseldorf jedoch eine deutliche 0.5:3.5 Niederlage.
Leider landete damit Gau-Algesheim nur auf den 17. Tabellenplatz aber Ziel erreicht.


19.10.2014


SK Gau-Algesheim weiter erfolgreich

Die dritte Mannschaft vom SK Gau-Algesheim gewann nach dem Auftaktsieg im September gegen den SC Landskrone auch die Zweitrundenpartie in der 1. Rheinhessenliga gegen Vorwärts Orient Mainz II deutlich mit 6.2 und befindet sich überraschend auf den 1. Tabellenplatz.

Die fünfte Mannschaft vom SK Gau-Algesheim spielte zeitgleich. Sie trat durch Ausfälle stark geschwächt an und war dadurch im Kampf gegen die Mannschaft von Schachfreunde Mainz IV klarer Außenseiter. Die sehr junge Mannschaft spielte jedoch sehr stark und konnte am Ende eine Unentschieden erzwingen.

Anja-Melanie Schmitz und Samuel Abt gewannen ihre Partien. Sebastian Jilge sicherte mit einem Remis die Punkteteilung. 


 19.10.2014


SK Gau-Algesheim qualifiziert sich für die Deutschen Meisterschaften

Die Jugendmannschaft vom Schachklub Gau-Algesheim holte in der Altersklasse U16 ungeschlagen den Titel "Mitteldeutscher Meister" und qualifizierte sich damit für die Deutsche Meisterschaft U16 in Magdeburg vom 26. bis 30. Dezember. Das Team in der Besetzung Björn Benny Bauer, Lukas Grieb, Simon Erlekam und Jesse Jusman konnte sich gegen die Teams aus dem Saarland, Thüringen und Hessen durchsetzen. Sichere Siege gab es gegen die Landesverbände von Thüringen und dem Saarland. Gegen das favorisierte Team aus Hessen gab es eine Punkteteilung, was zum Titel reichte.


18.10.2014


Vincent Keymer wird Sechster bei der Jugend-WM in Südafrika.

Eine Reise, fast um den halben Globus, zum Schachspielen. Das hatte sich Vincent Keymer, 9 Jahre alt und Mitglied des SK Gau-Algesheim, vorgenommen. Sein Ziel war die Teilnahme an der Jugend-Weltmeisterschaft in Durban, das an der südafrikanischen Ostküste und damit am indischen Ozean liegt. Hier waren um die tausend junge Schachspieler aus fast allen Ländern der Welt zusammengekommen, um sich in sechs verschiedenen Altersklassen sportlich zu messen.

Gespielt wurden elf Partien in 10 Tagen, wobei manche Partien über fünf Stunden dauerten – besonders schwierig, wenn zwei solcher Partien an einem Tag auf dem Plan standen. Austragungsort war das moderne Congresszentrum in Durban, das für das Turnier sehr gute Bedingungen bot.

In Vincents Altersklasse U10 männlich umfasste das Teilnehmerfeld etwa 100 Schachspieler. Besonders interessant aus Vincents Sicht war sein erstes Zusammentreffen mit Spielern aus China und Indien, zwei Nationen, in denen Schach eine starke Förderung erfährt und die in den vergangenen Jahren immer wieder mit starken Spielern aufwarten konnten.

Während des gesamten Turniers spielte Vincent in der Spitzengruppe der vorderen Bretter. 10 seiner 11 Partien wurden im Internet übertragen und konnten live auf der ganzen Welt verfolgt werden. Nach acht Runden lag er mit 6,5 Punkten auf dem zweiten Platz. Am Ende hatte er sich den 6. Platz in der U10 und damit ein hervorragendes Ergebnis bei seiner ersten Weltmeisterschaft erkämpft. Wichtigstes Souvenir war der Pokal, den Vincent bei der Siegerehrung der jeweils besten acht jeder Altersklasse überreicht bekam. Mit 8 Punkten aus 11 Partien hatte er außerdem die zweithöchste Punktzahl aller deutschen WM-Teilnehmer erreicht. 

 


03.10.2014


Der SK Gau-Algesheim ist erfolgreich in die Saison 2014 / 2015 gestartet.

Die 1. Mannschaft gewann ihr Auftaktmatch in der 1. Rheinland-Pfalzliga gegen den SV Koblenz II mit einem 4.5:3.5. Nach einem schnellen Remis von Mannschaftsführer Marius Friedrich, konnte der neue Ingelheimer Stadtmeister Fritz Meyer einen schön herausgespielten Sieg erzielen. Olaf Haller, der kurzfristig als Ersatzspieler eingesprungen war, einigte sich mit seinem Gegner auf Remis. Leider unterlief den Jugendspieler Björn-Benny Bauer in ausgeglichener Stellung ein Fehler und verlor die Partie. Felix Kling konnte an Brett 2 mit einer sehr druckvoll gespielten Partie die alte Führung wieder herstellen. Spielertrainer GM Sergey Ovsejevitsch gewann am Spitzenbrett seine Partie souverän und sicherte den ersten Mannschaftspunk. Es wurde nochmals eng als Achim Michels nach einer sehr guten Leistung seine gewonnene Partie einzügig einstellte. Mit einem Remis sicherte Jörg Weyerhäuser aus besserer Stellung den den knappen Mannschaftssieg.

Nach dem Aufstieg der 2. Mannschaft vom SK Gau-Algesheim in die 2. Rheinland-Pfalzliga Süd ist jeder Punkt für den Klassenerhalt wichtig. Leider fehlten zum Saisonauftakt gleich zwei wichtige und erfahrene Spieler und somit war die Mannschaft Außenseiter gegen Neustadt. Erst kurz vor der Zeitkontrolle gab es die ersten Entscheidungen am Brett. Andreas Hipler und Michail Minz einigten sich mit ihren Gegnern auf Remis. Leider mussten Matthias Becker, Oleg Stephan und Phlipp Tepen ihre Partien aufgeben. Stefan Grieb nutzte den Vorteil des Läuferpaares zum Punktgewinn. An Brett 4 löste sich Ralf Herzog aus der Umklammerung seines Gegner und gewann das Turmendspiel. Matthias Lohr konnte an Brett 1 in einer sehr komplizierten Stellung seinen Gegner überlisten und machte die Mannschaftspunkteteilung perfekt.

In der 1. Rheinhessenliga gewann die 3. Mannschaft gegen Landskrone II überlegen mit 5.5:2.5. Philipp Tepen, Olaf Haller, Udo Rosenberger und Mannschaftsführer Gerhard Koch gewannen ihre Partien. Markus Dillmann, Gunter Meng und Peter Römer spielten Remis.

Mit großen Aufstellungsproblemen musste die 4. Mannschaft gegen das hoch favorisierte Team von Worms-Pfeddersheim I in der 2. Rheinhessenliga antreten. Die gute Jugendarbeit des SK Gau-Algesheim gab den Ausschlag für einen überraschenden 4,5:3.5 Sieg. Die Jugendspieler Sebastian Jilge gewann seine Partie. An Brett 1 spielte Lukas Grieb Remis und Justin von Breitenbach erreicht ebenfalls eine sehr gute Punkteteilung. Eva-Maria Michalz, Andreas Frömbgen und Daniel Grieb einigten sich mit ihren Gegnern ebenfalls auf Remis. Anja Dillmann konnte Ihre Partie gewinn und stellte somit den knappen Mannschaftskampf sichern.

Mit nur 3 Jugendspielern reiste die 5. Mannschaft zum schweren Auswärtsspiel nach Mainz. Obwohl gegen den SC Lerchenberg II zwei Bretter kampflos abgegeben werden mussten, konnte der Mannschaftskampf mit 3:2 gewonnen werden. Anja Melanie Schmitz, Alexander Kitzinger und Lucian Homann konnten durch eine sehr starke und konzentrierte Leistung alle ihre Partien gewinnen.